vorweihnachtliche Aktivitäten

Wir sind im Dezember auf die Strasse und in Austausch mit den Passant:innen gegangen um in Erinnerung zu rufen, dass für die Nutztiere die Weihnachtszeit alles andere als ein schönes und freudiges Ereignis ist. Dies machten wir der Jahreszeit entsprechend charmant und ohne Zeigefinger.

 An den Samstagen 2. und 16.12. haben wir ein kleines Präsent (Weihnachtsgüetzi in Form eines kleinen Schweinchens) verteilt. Am Samstag, 9.12. führten wir eine Standaktion durch. Parallen dazu verteilten wir Weihnachtsgüetzi.

 

Standaktion 9. Dezember 2023

Unsere letzte Standaktion von diesem Jahr am 9.12. beim Käfigturm verlief erfolgreich!

Wir haben an diesem Samstag ca. 500 Guezli an die Leute verteilt. Es haben interessante Gespräche mit Menschen stattgefunden, denen das Tierwohl auch sehr wichtig ist und sich bereits mit der Thematik befassen.

Sehr wohl ist es einigen Passant:innen wichtig, woher das Fleisch kommt und kaufen deshalb auch bewusst ein. Ueber den Zusammenhang zwischen Umwelt, Klima, Massentierhaltung und Tierwohl wurde auch diskutiert. Sogar ein früherer Olympiasieger im Gewichtheben äusserte sich, dass er seit Jahren keine tierischen Produkte mehr zu sich nehme und es ihm dabei gut ginge. Auch das Wort «Empathie» kam zur Sprache. Kindheitserinnerungen von Tierquälereien können Auswirkungen aufs weitere Leben haben, indem diese Menschen eine andere Sichtweise gegenüber Tieren einnehmen.

Leider mussten wir aber auch feststellen, dass es auch viele uninteressierte Leute gibt!